Montag, 7. Dezember 2015

DIY Sitzsack

Da einige Freunde wissen, dass ich meine Hände einfach nicht still halten kann, kommt ab und zu die Frage: Ob ich nicht etwas nähen könnte.Nun kam eine Freundin die für Ihre Kinder einen Sitzsack für Weihnachten bräuchte.

Dann ging bei mir das große Suchen los, nachdem ich ziemlich viele angeschaut hatte, diese entweder zu groß oder wiederum zu klein waren, bin ich bei Dawanda hier gelandet. 
Haltet Euch fest, das Schnittmuster sowie das dazugehörige Tutorial waren sogar Kostenlos. 
Der eigentliche Knaller an dem Schnittmuster for free ist, es gibt es in klein und groß.











Eine Abänderung gab es trotzdem, für diesen Sitzsack ist kein Inlett vorgesehen, also noch schnell eins dazu genäht, so kann man den Sitzsack auch mal waschen. Und nicht nur das, meine Angst das der Sack platzt und die kleinen Kügelchen alle in dem Zimmer rum fliegen wird durch die Außenhülle auch noch etwas abgemildert.

Euch noch einen schönen Tag 

Stange & ich 



Kommentare:

  1. ... es ist noch ein Stückchen Torte da, wenn du dich also beeilst, mein Mann kommt um 8 :O))
    Das ist ja mal ein cooler Sitzsack, der käme mir genau gerade recht, doch ich muss noch ein bisserl arbeiten!
    Sei lieb gegrüßt
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe die Arbeit ist geschafft und Du hast Zeit um es Dir einwenig gemütlich zu machen.
      Lieben Gruß
      Antje

      Löschen